Cross-Country-Lauf 2021 sorgte für willkommene Abwechslung

Cross-Country-Lauf sorgte für willkommene Abwechslung

Über 326 Schülerinnen und Schüler der Unterstufen des Gymnasiums Ried i.I. nahmen am Dienstag, den 27.4., und Mittwoch, den 28.4., beim schulinternen Cross-Country-Lauf im Rieder Wald teil.  

Aufgrund der derzeitigen Covid-19-Pandemie fand dieser einmalige Lauf unter besonderen organisatorischen Maßnahmen statt. Die Schüler*innen wurden am jeweiligen Tag des Events vorschriftsgemäß in der Schule getestet und wanderten anschließend mit einer Lehrperson den Radweg entlang zum Veranstaltungsort, zum Rieder Wald nach Aurolzmünster. Vor Ort konnten sich die Kleingruppen in ihren großzügig angelegten Wartebereichen auf den bevorstehenden Lauf vorbereiten und aufwärmen. Anschließend wurden die Startnummern von Schüler*innen der 4s ausgeteilt und dem Cross-Country-Lauf stand nichts mehr im Wege. 

Im 10-Minuten-Takt wurden die Läufe der jeweiligen Klassen gestartet, sodass die nötigen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln problemlos eingehalten werden konnten. Schüler*innen der 4s begleiteten die Läufer*innen mit ihren Rädern über die gesamte Strecke und waren so Tempomacher und Schlusslicht zugleich.  

Nicht nur Schüler*innen, sondern auch eine Lehrperson war an beiden Tagen am Start. Prof. Gottfried Tischler begleitete seine 1A als Klassenvorstand an beiden Tagen und war so der „heimliche“ Held dieses Sportevents! 

Eine außergewöhnliche Leistung vollbrachte Clemens Fischerleitner aus der 4 PC, der mit einer sensationellen Laufzeit von 6:00 Minuten für die Tagesbestzeit und für überraschte Gesichter im Zielbereich sorgte. Alexander Pauzenberger (4 A) und Tobias Hangler (3S) liefen eine sehr starke Zeit von 6:40 bzw. 6:41 Minuten und konnten sich so die Plätze 2 und 3 sichern.

Sehr bemerkenswert auch die Laufleistung von Franziska Huber  aus der 2S. Sie erzielte mit 6:50 Minuten die schnellste Zeit aller teilnehmenden Läuferinnen. Nur wenige Sekunden langsamer als Franziska war ihre Zwillingsschwester Rosa (6:59 min) – das Siegerlächeln der „Huber-Twins“ glich trotz getrübter Wetterlage bei der Siegerehrung einem echten Sonnentag. Magdalena Gurtner (3 S) komplettierte mit einer starken Laufzeit (7:08 Min) die Top 3. Unter den Top 10 der Mädchen findet man auch Schüler*innen der 1. Klasse – Emma Sammereyer und Luisa Knoglinger Luisa aus der 1 S beeindruckten mit schnellen Zeiten von 7:34 und 7:36 Minuten.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden direkt am Tag des Events Äpfeln belohnt, welche vom Elternverein gesponsert wurden. Diese tolle Laufevent, gepaart mit einem kleine Wandertag, war trotz des kalten Ostwinds ein großer Erfolg, denn neben dem Lauf stand der Spaßfaktor ganz groß geschrieben.

Hier die Ergebnisse der einzelnen Jahrgänge:

1. Klassen:Mädchen:1. Emma Sammereyer, 1S, 7:34min
2. Luisa Knoglinger 1S, 7:36min
3. Julia Schwendtner 1S, 7:43min  
 Burschen:1. Valentin Riedl 1A, 7:01min
2. Sanel Duranovic 1P, 7:14min
3. Lorenz Fischerleitner, 1P, 7:15min  
2.Klassen:Mädchen:1. Franziska Huber 2S, 6:50min
2. Rosa Huber 2S, 6:59min
3. Flora Redhammer 2B, 7:19min  
 Burschen:1. Anes Osmanovic 2S, 6:45min
2. Florian Födermayr 2B, 7:48min
3. Luca Peer 2S, 7:52min  
3.Klassen:Mädchen1. Magdalena Gurtner 3S, 7:08min
2. Anna Sattlegger 3B, 7:25min
3. Judith Berger 3S, 7:31min  
 Burschen1. Tobias Hangler 3S, 6:41min
2. Christoph Zumtobel 3S, 6:58min
3. Philip Hauer 3S, 7:00min  
4. KlassenMädchen1. Viktoria Hlava 4S, 8:10min
2. Christina Glaser 4B, 8:20min
3. Sabrina Osmanagic 4S, 8:27min  
 Burschen1. Clemens Fischerleitner 4P, 6:00min
2. Alexander Pauzenberger 4A, 6:40min
3. Florian Ganglmayer 4A, 6:44min  

Lesestoff für Ostern

Liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen!

Wenn ihr während der Osterferien Lesestoff braucht, dann kommt bitte bis Donnerstag in die Bibliothek. Es wartet eine kleine Überraschung auf euch.

Wir wünschen euch erholsame Ferien!

Euer Bibliotheksteam

PHILOSOPH!EOLYMPIADE

Heuer fand bereits zum 16. Mal der Wettbewerb „Philolympics“ statt, bei dem wir wie jedes Jahr teilgenommen haben. Dieser Bewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit besonderem Interesse am Philosophieren und Freude am Formulieren eigener philosophischer Überlegungen. Dabei schreiben die Schüler*innen einen Essay zu einem von vier vorgeschlagenen Zitaten.

Herzliche Gratulation an unsere heurigen zwei Schulsiegerinnen Eva Brunauer und Anna Mühlbacher, beide 8A.

Die vier Zitate: https://www.philolympics.at/wettbewerb/2021/themen/

Essay von Eva Brunauer

Essay von Anna Mühlbacher